Unbenannt 2

Functional Flossing

Fast jeder der Sport treibt kennt vielleicht das Problem, dass es hier und da mal zwickt, man sich beim Laufen durch die monotonen Bewegungsabläufe irgendwelche Syndrome einfängt oder man durch Verletzungen, mangelndes Mobilisationstraining oder Narbengewebe etc. Bewegungseinschränkungen entwickelt. Ich erlebe diese Fälle tagtäglich in der Praxis und auch an meinem eigenen Körper. Als Physiotherapeutin bin ich immer auf der Suche nach neuen effektiven und möglichst unkomplizierten Behandlungsmethoden um solche Schmerzen und Bewegungseinschränkungen möglichst langfristig oder vollständig zu beseitigen. Auf meiner vermutlich nie enden wollenden Suche bin ich auf eine interessante Behandlungsmethode gestoßen. Diese Therapieform hat mir selbst bei meinen Knieproblemen, die ich mir beim Laufen geholt habe, geholfen. Das Functional Flossing.

Was ist das Funktional Flossing?

Das hab ich mich am Anfang auch gefragt. Auf meiner Suche im Internet bin ich fündig geworden und war von der Theorie, die hinter dem Konzept steht, angetan.

Dass ein Latexband innerhalb von 20 Minuten Schmerzen beeinflussen kann, kam mir so unvorstellbar vor, dass ich es selbst testen musste und mich direkt für eine solche Fortbildung angemeldet habe.

Beim Functional oder auch Medical Flossing (das Prinzip ist dasselbe) geht es darum einen Muskel oder ein Gelenk (welches Probleme bereitet) abzubinden, in diesem Zustand zu bewegen, Übungen durchzuführen oder zu behandeln, um Verklemmungen im Bindegewebe zu beeinflussen. Dabei wird der alte „Stoffwechselmüll“ aus den Zellen gepresst, wie aus einem alten Schwamm. Nach 2-3 Minuten wird das Band gelöst und die Durchblutung, inklusive Stoffwechsel in dem vorher abgebundenen Bereich werden so stark angekurbelt, dass die Zellen mit neuem Lebenselixier gefüllt werden.

unbenannt-1

Die Gelenke und Muskeln fühlen sich nach dem flossen so leicht an, dass man fast das Gefühl hat sie schweben :o).

Ich hatte vor meinem ersten Flossingerlebnis gemischte Gefühle, einfach aus der Annahme heraus, dass es nicht so gesund sein kann einen Muskel abzubinden. Ich wurde eines Besseren belehrt. Meine Knieschmerzen vom Laufen sind weg und ich behandle mehr und mehr Patienten erfolgreich mit dieser Methode um Schmerzen und Bewegungseinschränkungen zu beeinflussen. Da des allerdings zu dieser Therapiemethode noch keine wissenschaftlichen Studien gibt und bisher nur Erfahrungsberichte für sich sprechen, kann man noch nicht genau sagen ob es wirklich Veränderungen im Bindegewebe erreichen kann. Ich kann nur für mich sprechen, dass ich davon begeistert bin und es lohnt sich auf alle Fälle es einmal auszuprobieren zu erfahren, was diese Therapiemethode mit den Muskeln und Gelenken macht.

Es ist mit Sicherheit kein Heilmittel, aber ergänzend zur Physiotherapie oder zum Training ein super Werkzeug.

In diesem Sinne

Wake up and be awesome :o)

Franzi

Hast du auch schon Erfahrungen mit dieser Behandlungsmethode gesammelt oder bist schon seit langem auf der Suche nach einer Therapiemethoden, um deine Schmerzen am Bewegungsapparat zu beseitigen? Schreib mir deine Erfahrungen in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *